Pfad: Organisation / International board /  24.11.2017  EN  NL

International Board

Hier werden die Mitglieder des International Board von Gugma sa Kabataan vorgestellt.

 


Jillian Cooper

Jillian arbeitete für zwei Jahre, bis 2002, als Assistent von Board und Personal, als Teil des Australian Volunteer Abroad Program. Davor arbeitete sie mit der International Campaign to End Child Prostitution in Asian Tourism (ECPAT) in Manila, und mit der United Church of Christ in the Philippines in Manila und Mindoro.

 

In Australien begann Jillian ihre Kariere als Musiklehrerin, beschäftigt sich aber nun mit Gemeindeentwicklung und Entwicklungshilfe. Sie hat vordergründig als Gemeindearbeiter in Migrantenzentren in Australien und als Gemeindeverwalter in Dili (Osttimor) und Rio de Janeiro (Brasilien) gearbeitet.

 


Raimund Häber

Raimund ist deutscher Staatsangehöriger und lebt in Madrid. Er ist mit einer Spanierin verheiratet. Raimund besitzt einen Abschluss in Wirtschaftswissenschaft und hat die letzten 26 Jahre als Programmierer, Manager und Finanzanalytiker gearbeitet.

 

Raimund ist ein enger Freund von Stefan Wolfenstetter. Beide arbeiteten für das gleiche Softwareunternehmen in München zusammen. Seit über 10 Jahren ist Raimund ein Sponsor von Gugma sa Kabataan, und er hat immer Interesse an der Situation von Straßenkindern in Cagayan de Oro gezeigt. Im Frühling 2005 lud ihn Stefan Wolfenstetter ein, ihn auf seiner Reise zu den Philippinen zu begleiten. Raimund kehrte sehr beeindruckt zurück.

 

Seitdem zeigt er noch mehr Einsatz für Gugma sa Kabataan. Bei seinem derzeitigen Arbeitgeber American Express warb er erfolgreich um Spendenfonds. Diese wurden vorwiegend für die Kinder im Gefängnis Lumbia eingesetzt.

 


Stefan Wolfenstetter

Stefan ist deutscher Staatsangehöriger und arbeitet als selbstständiger Softwareentwickler. 1995 kam er durch einen Dia-Vortrag in Kontakt mit Balay sa Gumga, der Vorgänger-Organisation von Gugma sa Kabataan.

 

Je mehr er das Projekt kennenlernte, desto mehr fühlte er sich den Kindern und den Mitarbeitern verbunden. 1997 reiste er nach Cagayan de Oro und besuchte sie. Er war so sehr beeindruckt von der Armut der Straßenkinder und der Lage im örtlichen Gefängnis, aber auch von dem großartigen Engagement des Personals und der überwältigenden Freundlichkeit der Einwohner, dass er zu verstärktem eigenen Einsatz angespornt wurde.

 

Seitdem reist er fast jedes Jahr nach Cagayan de Oro und ist Vorsitzender von Balay sa Gugma Straßenkinderprojekt e. V. in Deutschland geworden. In dieser Position gibt er sein Bestes, die Organisation durch Öffentlichkeitsarbeit und Spendersuche in Deutschland zu unterstützen.

 


 

========================================================


Im Folgenden werden die "Veteranen" von Gugma sa Kabataan vorgestellt: Thomas, Jim und Ross. Sie bauten das Projekt in den 90er Jahren auf und sind immer noch als Berater engagiert.

 


Thomas Wendl

Thomas ist Lehrer für Mathematik, Informatik und katholische Religion und arbeitet an einem Gymnasium in Deutschland.

 

1992 ging er zusammen mit seiner Frau nach Cagayan de Oro, im Auftrag von Misereor, der Entwicklungshilfeorganisation der katholischen Kirche in Deutschland. 1993 initiierte er mit Studenten und Dozenten des Priesterseminars von St. John Vianney, seinem damaligen Arbeitgeber, das Straßenkinderprojekt Balay sa Gugma Foundation, Inc. 1996 endete sein Vertrag und er kehrte mit seiner Frau zurück nach Deutschland.

 

Nach seiner Rückkehr stellte Thomas eine wichtige Kontaktperson zwischen dem Board of Trustees bzw. dem International Board und den Angestellten von Gugma sa Kabataan dar und er setzt sich weiterhin für die Ziele der Organisation ein.

 


James Robert ("Jim") Messick

Jim ist amerikanischer Staatsbürger und lebt in Michigan. Er hat drei Söhne: Martin (in Japan geboren), Matt (in Kalifornien geboren) und Michael (in Guatemala geboren) sowie vier Enkel.

 

Derzeit arbeitet er als Lehrer für Geographie in einem College in Michigan. Jedoch gilt seine Leidenschaft der Kunst, der Malerei und der Photographie. Seine Karriere reicht von der Arbeit auf einem Schiff der amerikanischen Marine von 1963 bis 1966 bis zu verschiedenen Aufträgen in den Bereichen Kommunikation, Forschung und Marketing in Asien, Amerika und Afrika.

 

Von 1996 bis 1998 arbeitete er als Forschungsberater für Global Vision und Development Alternatives in Cagayan de Oro auf den Philippinen. 1996 besuchte er ein Treffen von Balay sa Gugma, welches von Father Ross Naylor geleitet wurde. Von der Arbeit des Projekts angezogen, begann er selbst eine Tätigkeit als Mitarbeiter. Von 1997 bis 1999 übernahm er die Stelle des Vorsitzenden des International Board. Noch heute hilft er dem Projekt aktiv und engagiert weiter.

 


Father Ross Naylor

Ross Naylor ist ein australischer Priester und hat bereits in verschiedenen Gemeinden und Universitäten gearbeitet. 1989 begab er sich auf die Philippinen.

 

Während seiner Tätigkeit als Dozent am Priesterseminar von St. John Vianney traf er Thomas Wendl und kam in Kontakt mit Balay sa Gugma. Von 1996 bis 1997 leitete er das Projekt. Während dieser Zeit wurde die Arbeit des Projekts im örtlichen Gefängnis Lumbia aufgenommen. Danach kehrte er nach Australien zurück, aber unternimmt noch heute Anstrengungen für Gugma sa Kabataan.

 

 



SPENDENKONTO DONATIONS

Gugma Street Kids e.V.

 

IBAN

DE71 6609 0800 0000 1399 98

 

BIC

GENODE61BBB

 

BANK

BBBank Karlsruhe

Herrenstrasse 2-10

76133 Karlsruhe